Posts by eltom

    Hallo


    Vorweg Uri 20 V und S2 haben das gleich Pop off Drin , da ist nix offen . Ob nu RR 3B ABY oder gar RS2 ADU motor das ist egal .


    Beim S2 halte ich es so , Ich möchte ungestört meine runden drehen ohne ne nervige Kelle . Des weiteren erfreue ich mich des Understatement vom Wagen . Ich gehe bei freiwerdender rechter seite gern mitVollgas von der linken Spur ,besonderes dann wenns nen typ ist der gedrängelt hat . Das ist dann der Reichsparteitag vom Understatement.


    Nur insider wissen was da anderes ist ,selbst das ist manchmal schwer zu finden . Die ursprünglich grünen Einspritzdüsen sind ebenfalls schwarz . Das Steuergerät mit Serienmäßigen 300KPA hat ne 89´er teilenummer auf dem Deckel, aber das Werkprogramm vom 300 KPA Drucksensor. Der hintere querstabi hat 17 mm statt 12 mm , und stammt vom 2001 RS4 für lächereliche 105 DM vom Freundlichen, das hilft doch sehr wenn man etwas zackiger umme Ecke will. Der 7200 Lader trägt das 7000 schild . die wenigsten hier können dann den Lader als 7200 Identifizieren , bunte schläuche sind da auch nicht drann .


    Bevor ich ne Pfeife dran mache würde ich an deiner stelle nach nem 20 v turbo umsehen, RS2 step drauf und gut ist , funzt seit jahren bei mir einwand frei , keine schläuche kaputt ,sind die ersten .


    Habe wohl dreimal die lamda gewechselt , jeder wechsel wird mit etwas geringerem spritverbrauch und Mehrleistung belohnt.


    Lass den kiddiquatsch nen golf turbo macht dich eh nass, dagegen kann man was machen , aber sicherlich nicht mit ner pfeife als POP off .


    Als denn allzeit gute fahrt .


    Gruß eltom

    Hallo


    Mach erstmal den einfachsten check überhaupt .


    eine alte kerze in ein neues Kabel rein , kerzen´gewinde mit isolierter zange an den ventildeckel halten , 2''te person macht den startvorgang , du schaust nach ob nen zündfunke an der kerze zu sehen ist .


    , Zundfunke vorhanden dann wirklich zündreihenfolge prüfen .


    Kein Zündfunke , mittelkontakt in der Verteilerkappe prüfen , dieser kontakt ist federgelagert.


    auch i.o Dann ka .cke am Dampfen . Weil du kein elektriker bist .


    Mach das mal , wenn da nix ist mache ich nen paar Bilder vom stromlaufplan und dann checken wir das online durch , ich bin elektriker , und autoschrauber alter schule . Angefangen habe ich mit nem Typ 82 GTE ohne Transitorzündung , danach hatte ich nen Audi 80 kk quattro und zur zeit seit fast 20 jahren nen S2 , elektrisch ist das alles nen kindergarten für mich . Beispiel die lamdasonde war kaum auf dem markt ,da hab ich die schon beschissen und mit nem spannungsteiler die Motoren fetter laufen lassen als erlaubt .(PV GTE Typ 81)


    Vieleicht hast du Teamspeak . dann geht das noch besser .


    Besten gruß eltom

    Japp


    In diesen fall ist es nen echter .


    EZ 08.12.1993 in meiner Hand seit 09.12.1996 , und morgen früh habe ich die ehre damit wieder zu fahren . Kein Tag an dem er mich entäuscht oder gelangweilt hätte , fast 20 jahre freude habe ich damit gehabt .
    Ich freue mich auf die nächsten 20 jahre mit diesem S2 .


    Angesichts der preise die in mittlerweile dafür aufgerufen werden, müsste ich ihn einmotten , aber das passiert ganz sicher nicht .


    Instandhaltung ist vergleichbar mit nem kk Quattro , nen Uri ist nen alptraum dagegen .



    Gruß eltom

    Hi nur info .


    NG block mit KV Kopf = 10,37 : 1 Verdichtung.


    Der KV block hat weniger Hubraum (2226 cm³) und hat ebenfalls wie der NG (2309 cm³) eine Verdichtung von 10:1 .


    Der Hubraum steht mit dem Brennraum im direktem Verhältnis, welches mit der Verdichtung angegeben wird.


    Der KV Kopf hat also einen kleineren Brennraum als der NG Kopf .





    gruß eltom


    Reifen 225/40 ZR18 92 Y
    Felge 8JX18H2 ET48 Audi 4D0601025N
    Distanzscheibe H&R 30255571 ; D = 15 mm (Sandtler Bochum)
    incl. §21 STVZO (§19(2) STVZO)
    Tachoanpassung nicht erforderlich wegen Abrollumfang Winterbereifung 195/65/15 .


    Veränderung zu 7,5 j X 16 ET37 Avusfelge : Innen - 2mm / Außen +10 mm


    Kein bördeln erforderlich .


    Besten Gruß Eltom

    bitte was ?! quattro macht nur langsamer ?!.


    Gerade aus Ok. Aber sobald es kurvig wird bist du mit dem quattro immer eher am gas und eher aus der Kurve raus . Bitte beide Fahrzeuge mit 175/70-13 bereifen und du merkst was sache ist . Das was du etwas schneller in die kurve rein kannst hole ich vorher schon auf der Bremse .


    Auf Regen fahre ich dir auf der Rundstrecke davon , z.b. Nürburgering GP Strecke .
    Ein GTE Typ 85 prepariert wie oben von mir beschrieben fahre ich gegen jeden gleichpreparierten mit gleicher Leistung GTE Typ 81 auf der Rundstrecke und gewinne , auch mit nem PV quattro gegen einen DZ GTE ,kannst das Teil auch Tieferlegen , das Veedol Z zeigt dir wo du die Tieferlegung hinstecken kannst . Wobei gleichprepariert nicht ganz geht dir fehlt die einzelradaufhängenung mit querstabi hinten .


    Die im Handbuch beschriebene Bremsleistung ist keine Fantasie , auf Nässe noch viel deutlicher ! Da wo du bremst stehe ich noch auf dem gas !


    Den einzigen den ich hier kenne und respekt zolle ist Hellrain , der kann Frontschrubber fahren , weil er es Wettbewerbs mässig getan hat . Der fährt mit offener Spur und Sperre und ist nen Spätbremser vor dem Herrn .


    Sei es drum , die einen sagen Quattro fahren ist was für dumme , ich sage wer mehr will fährt Quattro .


    Besten Gruß
    Tom

    Hallo


    Bitte nicht den 4 zylinder Quattro zum 5 ender umbauen .


    Der 4 Zylinder Quattro ist schon was besonderes . Das Einlenkverhalten ist bei keinem Quattro so gut wie am GTE Quattro. Bitte suche jemanden der ein kk oder KV quattro hat , mach ne Probefahrt.


    Ich hatte nen KK Quattro . 1205 KG : 176 nm bei 4500 U/min :136 PS bei 5900 U/min Bereift mit 215/40 - 16 auf 7 1/2 x 16 . Das war gut , nen GTE Quattro zieht da aber kreise drum ! Hatte davor nen GTE Typ 82 , Spurt bis 0-130 war der kk quattro nicht besser , 50 -130 war der quattro schlechter . Allerdings wog der Typ 82 GTE auch nur 845 KG .



    Bevor ich aber an Mehrleistung denke .


    Motor Durchchecken , Mengenteiler nachmessen , ( 4 einspritzmengen Syncron ? 48- 50 ml/20SEC ) Lamdasonde erneuern . Querstabi hinten wie Urquattro verbauen , vorne ebenfalls Urquattro oder 5 zylinder quattro .
    Reifen 7 1/2 x 16 mit 215/40 - 16 , Keine tieferlegung nötig, jedoch 40 mm Rebound für die Stoßdämfer vorne und hinten , Stoßdämfer nicht hart einstellen . Achse vorn kannste dann den Federteller von der HA verwenden = 20 mm runter. Ist beim S2 auch so Serienzustand . Reseverad raus 2 leichtere Sparcositze ( 11 KG ) rein ( sandtler bochum / rennanzüge DTM ), nicht die 7 KG Sitze die sind langstrecken untauglich . Also nen 1070 KG quattro mit geringer Seitenneigung ohne Hart zu sein .
    Danach hast du richtig Spass mit nem gutmütigen kurven Monster .


    Vieleicht noch die girling 60 vom QP 20 V 170 PS typ 89 / auch S2.


    Mach das so und du hast lange Spass mit dem Teil , bleibt alltagstauglich , mit retro pep !


    Besten Gruß tom


    P.s. Mach ne Probefahrt mit nen 5 Zylinder Quattro , nur der sound ist da klar besser .

    Hacki


    Überdruck ist in der schwimmerkammer , wir sprechen von Dampfdruck 20 - 30 mmbar , entspricht Wassersäule 2- 3 cm .


    Die öffnungen bei 47 sind so klein das wegen der oberflächenspannung vom benzin da nix rausläuft. Das ist wie beim Strohhalm den du ins wasser tauchst im Strohalm verbleibt wasser wenn du ihn wieder rausziehst .


    Aber unten am magnetventil lauft es raus weil da eben der Querschnitt größer ist , Jetz kapiert ?


    Korrosion , glaube ruhig der Studie , mehr als 30 jahre alte alu legierungen überstehen nicht schadlos 5 jahre ethanol . Das gammelt . Es geht auch nicht um Aluminum oxid , wie es bei wasser ensteht . Bei der Wasser oxidation bildet sich eine art patina aus ähnlich wie bei kupfer , dann ist schluß .
    ES ist ein Triethylaluminium was bei alu mit Etanol ensteht , die Narben die da bleiben kannste mit nen Stofflappen wieder ausgleichen wenn du das Blank machst . selbst durch diese narben würde der sprit nich laufen , aber das ist bei ihm so weit das das nicht mehr richtig abschließt, weil nicht gängig.die Bewegung zum verschließen ist eingeschränkt.


    So das war es dazu , im grunde viel zu viel und nicht wirklich hilfreich für SKTT .


    Tom

    Hacki


    was soll das .


    zu 1 lesen !! ... Temperatur festgestellt werden. Bei einem Wasseranteil von 0,05 Vol.-% im Ethanolkraftstoff und einer Kraftstofftemperatur von 80°C kommt es bereits nach kurzer Zeit zu starker Korrosion .


    zu 2 .Dein bild zeigt nicht den 1B3 vergaser sondern ein Vergaser der 34 PDit serie , Zu erkennen daran das die Leerschraube nicht bei der CO schraube liegt .


    Zu 2 von eltom ist 1b3 vergaser , bild über link öffnen . nr. 39 schwimmernadel verschließt Schwimmerkammer, Druckaufbau möglich bis 57 öffnet , das gibt den einspritzdruck der hauptdüse vor. Wäre der Vergaser nach oben im benzinkreis offen fließt das benzin überall hin aber nicht über die druckfeder bei Nr 57!. Bei SKTT sein problem fließt das benzin über Nr. 44 getrieben vom benzindampfdruck an der co schraube vorbei und wird gehalten durch das magnetventil , ist das undicht läuft es raus .


    Hacki was ist daran so schwer ?


    Tom

    Hi


    Hinweis .


    OK Chiptuning und Marco Degenhard hatten am 18 juli noch nen 20 V turbo Treffen bei OK tunig veranstaltet .


    Marco sein Typ 85 hat ca 700 PS ( 705) er ist die 1/4 meile 9.82 (239 km/h) gefahren . Ohne Käfig drin .


    Es gibt ein schönes u tube video dazu vom Ok chiptuning , schaut euch mal das interview an .


    Besten Gruß


    Tom

    Nee Hacki zu Fuß is kürzer als übern Berg , dat ding is aus alu , Etanol und alu mögen sich nicht , weil Etanol immer wasseranteil hat , wenig aber es ist wasser drinn . Das Teil ist 30 jahre alt , also abschecken .
    nikad ist die kurzform von "Nachts ist .., im Orginal von OTTO Walkes.


    Nachtrag Heute 9.15 http://onlinelibrary.wiley.com….1002/mawe.201300028/full
    Aus Ethanol und Aluminium wird Aluminiumoxid . Wasser ist nicht entscheidend , Alkohol reicht (Ethanol ist verestertes Alkohol)



    Denn spruch mit blödsinn kannst ebenfalls dir irgentwo hinstecken , was glaubst warum das Teil da verbaut ist um den Leerlauf abzuschalten ? Es soll verhindern das beim abschalten der Motor nicht nachdieselt , ohne dem läuft spritt nach . So Hacki wo kommt der Spritt denn nu her ? Die Schwimmernadel hat damit nix zu tun . Es ist die Co schraube mit der Benzin für das Leerlauf Co zugeteilt wird diese spritzufuhr mündet zum Magnetventil, deshalb läuft Benzin nach . Ist das magnetventil undicht . läuft solange spritt nach welches über den benzinkanal vorbei an der Co Schraube führt ! Hoh kann ja nicht kommt ja keine luft nach und zieht vakuum, braucht auch nicht das geschieht über den benzindampfdruck , das benzin wird rausgedrückt ! Solange bis die der Benzinvorat aufgebraucht ist , oder die Temperatur unter 40 °C fällt ,dann wird der Benzindampfdruck unerheblich. Hätte ich das alles sofort mit reinschreiben sollen , SKTT wäre hinten rüber gekippt . Das hatte ich früher so gemacht , bis alex mir mal was sagte .
    Hacki vieleicht vergessen aber mach mal nen Rechtsklick und du wirst Feststellen das ich nicht erst seit Gestern hier bin !


    Jaja jetz kommt der tread mit dem schweden spritt E 85 . Aber die Genfood plörre iss nix für die alte Technik mit Alubauteilen anno mehr als 30 jahre alt .


    Lass die plörre mal 20 jahre am Markt sein .


    @ Topic
    Bau das Teil aus und prüfe auf Beweglichkeit und mach den Alukopf des Magnetventil blank . Wahrscheinlich sitzt der fest wegen oxidation .


    Wohl an, heut ist Samstag da kannste dat machen und gut schraub . Ist aber ne enge Seite das zu schrauben. Steck da nen kleinen lappen in die öffnung vom vergaser , die Mutter die den Haltering vom Luftfiltergehäuse fixiert fällt nur allzugerne in den Vergaser rein .



    Besten Gruß


    Tom

    Hi


    der Vergaser hat 2 Elktrokontakte , 1. Startautomatik aufwärmhilfe . 2. Magnetventil Spritzuführ co Leerlaufdüse .


    1 . Kontakt ist seitlich am vergaser richtung windschutzscheibe , der 2 .Kontakt liegt zum ventildeckel.


    Ich vermute das genau dieses ventil undicht ist und der Vergaser leerläuft . Du orgelst deswegen so lange weil, die ansaugbrücke voll sprit steht , wenn der motor kalt ist war zuvor der Sprit soweit verdampft das nur noch ein kleiner rest zurückbleibt der nicht mehr so stark stört beim startvorgang . Aber wenn der motor noch Warm ist und du willst starten Saugt der motor erstmal alles an was noch da ist und säuft quasi ermal ab . Und das orgelst du per anlasser wieder frei .


    Schraube das Magnetventil mal raus , nur im Kalten zustand machen , Brandgefahr wegen heißen krümmer unter ansaugbrücke. Das teil hat son Alukopf der hin und her bewegt wird . Dieser ist Oxidiert ,wegen dem sch ei ß Etanol ( E10) , aber auch der normale sprit hat Etanol ( E 5) . Zeih das ende mal übern Stofflappen bis das wieder Sauber/glänzend ist . Es kann auch sein das dieser festsitz und auf Permanent offen steht . Normalerweise federgelagert und im spannungslosenzusand nach außen geschoben . Mus also bei 12 v Anschluß reingezogen werden , ca. 5 mm bewegung, teste das mal z.b. am Batterielader .


    Wenn das Teil eingebaut ist und du davor stehts, hörst du ein klickgeräusch am Vergaser ,dabei schaltet eine 2 te person die Zündung ein.


    Besten Gruß


    Tom

    hi


    Ja kannste machen.


    Kann mal einer die Gewinde größe da mit reinschreiben hier ,weiß das nicht mehr . Ist 20 jahre her , fahre ja nen würdigen nachfolger meines Avatar ,der ist bis dato scheinbar unkaputtbar .


    Besten Gruß


    Tom

    Hi


    Teste das mal .


    Zündung an , kurz den anlasser drauf und wieder raus , der motor soll nicht anspringen , dadurch läuft die benzinpumpe an . Dann ,das ist etwa 10 sec nach dem Test ,normal starten . Es sollten die symtome fast weg sein .Wenn dem so ist, hast du eine oder mehre undichte einspritzdüse/n die nachtropft/en .


    Besten Gruß
    Tom

    Hi schludde


    Noch ein 65,ger und dazu auch so lange hier als user :)


    Scheiß was auf die automatik , er schrieb zwar das es ne andere verbaut sei , aber 5 ender gehört nen schalter dran .Elvis brauch das zum zappeln .


    wenns neu aufgebaut ist kann das aber schon hinkommen , wobei ich eher 198 glaub als 205 , das ist nen kx auf kv gestrickt lamda geregelt mit Kat .
    Dazu NF1 kopf drauf .


    Mit kat hat der höchstes 125 PS . Er schrieb auch KV nocke , die hat überschneidung im OT , nicht viel aber sie hat es , mit Kat nen no go . Da brauchste ne Vollständige trennung der Gaswechsel , wegen staudruck vorm Kat ab mittlerer (3500) drehzahl .


    Lamda geregeelt ist mager bei der Verbrennung , es kann sein das er einfach nur richtig glück hat , 18 ° vor OT ist da zu früh , raus gereglt bis 34° bei enddrehzahl halte ich auch für zu früh . Selbst mit Aral 102 oktan ne gewagte sache . Mager zündet einfach sehr schnell durch , da mus man später zünden .


    Wenn möglich würde ich mal nen NG( Audi B3/B4 ) abblitzen um zu sehen welche zündzeitpunkte der fährt .


    Aber es läuft , das zählt , und hoffe wegen dem alten schönen coupe möglichst lange .


    Besten Gruß