Posts by AudiKai

    Servus und Danke schonmal für die Verarztung zu später Stunde, Hannes! Also, wenn ich die Schelle nur oben auf den Querlenker auflege, also die Lasche NICHT einrastet im Schlitz, dann komme ich vom Winkel her weit genug rum und das Loch kommt deckungsgleich zur Bohrung für die Schraube... Aber "nur auflegen", das ist doch Pfusch, wo doch der Schlitz da ist. Und wer legt schon was auf...? Ok, ein DJ legt Platten auf und der Wunderheiler seine Hände. :)


    Vielleicht muss ich die Schelle an einem Ende etwas verbiegen... Aber hey, die Teile sind neu von Audi Tradition... Gelump.

    Danke, Hannes!!! So hab ich mir das bei mir auch vorgestellt... Aber klappt irgendwie nicht. Deiner ist ja ein 5Zyl. Ob das damit zu tun hat?
    Ich krieg das Teil nicht rumgebogen nach unten. Entweder ist der Schlitz oben an der falschen Stellen oder die Schelle ist falsch geformt. ???

    Hallo in dir Runde der Ringe!


    Ich bin etwas am Rätseln... Geplant ist, einen Stabi an meine VA zu schrauben. Da ist bisher noch keiner, weil es sich um einen EP (1,3 L, 60 PS) handelt, der (wie ihr wisst) ab Werk ohne auskommen musste. Die Daten:


    Bj. 3/1983
    Keine Servo
    Kein 5-Zylinder
    Keine Koppelstangen vorgesehen
    Stabi selbst samt 4 Gummilager (montiert) liegt vor


    Die Schellen in der Mitte am Hilfsrahmen passen wunderbar. Dafür aber die äußeren am Querlenker nicht (TN: 823411333C) Die Schellen sind Neuteile von Audi Tradition. Wenn ich sie in den Schlitz einhänge, komme ich vom Winkel her partout nicht weit genug herum, damit die Schraube passen könnte. Das Ganze baumelt ziemlich doof in der Luft herum (s. Bild). WORAN KANN DAS LIEGEN???? ?( Fehlt rohe Gewalt (semi-roh hab ich schon probiert)? Und jetzt sagt bitte nicht, der 1,3er hat andere Querlenker als alle anderen 4Zylinder... DANKE für eure HIlfe!


    Gruß
    Kai

    Hi Ralf,


    oh das klingt schön, aber soweit ich feststellen kann, gibt es die Düsen nicht mehr neu (Vorfacer, NFL hat andere SRA soweit ich weiß). Ich probier es mal mit dem kleinen 90-Grad-winkligen Ventil aus der NFL/Passat-SRA (TN 811955187) und setz das ganz nah an die defekte Düse.


    Viele Grüße unter ExStammtischlern :)
    Kai

    Hallo in die Runde,
    hallo Bo.!


    Ich muss mal ganz doof fragen, denn mich plagt dasselbe Problem: Auf der Fahrerseite ist das Horn der SRA undicht. Nach einem Tag ist der Behälter leer. Läuft wie die Niagara Fälle direkt aus dem Horn bzw. der Düse raus. Fahre momentan ganz ohne Wischwasser (großer Behälter für beide Pumpen).
    Will deshalb auch das Ventil nachrüsten. Aber mal ganz doof gefragt: In dem Schlauchstück hinter dem Ventil steht doch immer noch etwas Wasser. Das müsste dann doch - auch wenn nix mehr aus dem Behälter durchläuft - trotzdem noch raussabbern? Also quasi leichtes Nachtröpfeln statt totaler Inkontinenz... Oder liege ich falsch?


    Danke für die Aufklärung...


    Viele Grüße
    Kai

    Hallo Leute,


    vagcat ist toll – wenn esfunktioniert. Aber es kackt in letzter Zeit ganz schön ab.


    In
    den letzten Wochen musste ich mich immer wieder neu registrieren (also
    neuen Account erstellen), um da reinzukommen. Mittlerweile klappt auch
    das nicht mehr. Kein Zugang. Mails an die Administratoren kommen dort
    nicht an. Ich hab's von mehreren Rechnern und mit versch. Browsern
    probiert. X(


    Im Netz häufen sich ähnlich klingende Beschwerden. Habt ihr ne Lösung?


    Gruß
    Kai

    Hallo Leute,


    vagcat ist toll – wenn esfunktioniert. Aber es kackt in letzter Zeit ganz schön ab.


    In den letzten Wochen musste ich mich immer wieder neu registrieren (also neuen Account erstellen), um da reinzukommen. Mittlerweile klappt auch das nicht mehr. Kein Zugang. Mails an die Administratoren kommen dort nicht an. Ich hab's von mehreren Rechnern und mit versch. Browsern probiert. X(


    Im Netz häufen sich ähnlich klingende Beschwerden. Habt ihr ne Lösung?


    Gruß
    Kai

    Also in meinen Türen und hinten im Seitenteil (Höhe Rückbank, unterm Seitenfenster) ist nix drin. Weder Vlies, noch feste Matten. Nur im Kofferraum ist so ne Briefmarke aus nem harten, recht dünnen Material aufgeklebt. Würde also schon was bringen, da was zu tun... Im Moment also fast überall nur nackiges Blech (abgesehen vom Lack und Hohlraumwachs) ...

    Jungs, alles easy, ok!


    Ich freu mich über die Beiträge hier, denn durch verschiedene Blickwinkel wird das Thema rund. Favorit bleibt z. Z. Alubutyl und über die Schwerschichtmatten mache ich mich auch schlau.


    Solange ich an "wasserUNkritischen" Stellen etwas verklebe (egal, ob Vlies, Alubutyl oder Schwerschicht), wird es IMMER besser sein als vorher. Die Frage mit dem rinnenden Wasser innen am Türblech ist eben ein Sonderthema.


    Gruß
    Kai

    An alle Dichter und Denker...! ;)


    Ich montiere gerade wieder zusammen nach dem Lackieren. Meine Frage: Wie bekomme ich folgende Stellen WIRKLICH dicht?


    - Zierleiste unten waagrecht am Schweller (10-12 Löcher für die geclipste Leiste, davon 2 Hülsen beim Rausmachen mit rausgerutscht, also nacktes Blechloch dort)
    - C-Säulen Zierleiste (die beiden Pinne, die man nur reinsteckt)
    - Regenrinne, deren Befestigung an der C-Säule ("Stehbolzen" mit Mutter von innen dagegen)


    Kann man die o.g. Teile einfach wieder reindrücken und es ist dicht? Vor 30 Jahren im Werk hat man ja so gedacht. Würde da aber gern etwas nachhelfen, v.a. die Schwellerleiste scheint mir recht "windig", was Wasserdichtheit angeht und liegt ja im Spritzwasserbereich. Gibt's da was (flüssige Dichtung, "Affenscheiße", ein Gel, ne Paste o.ä.)?


    Danke für eure Tipps und Erfahrungen!
    Gruß
    Kai

    Danke Männers für euren Input! :thumbsup:


    @ benny: Ich denke auch, dass das Alubutyl nicht bis in jeden Winkel kommen muss, um große, "dröhnige" Bleche zu beruhigen. Ich bestelle jetzt mal eine Rolle, denn unproblematisch (Wasser!) sind die Stellen hinter der Rückbank und die hinteren Seitenteile (2-Türer, also dichte Fenster hinten).


    Was haltet Ihr von dieser Idee für die Türen: Alubutyl mittig einkleben aufs Außenblech und die Kanten der Alu-Matte (v.a. oben) dick mit M.Sanders einpinseln? Dann sollte doch das Wasser noch besser drüber hinweg perlen...

    Ein herzliches Hallo ins Forum!


    Muss meinem EP (4Zyl., normale Blech-Ölwanne) das Rumsauen mit Öl abgewöhnen. Ich habe mir dazu eine neue Ölwannendichtung aus Metall/Gummi gegönnt.


    Ich muss aber davon ausgehen, dass ich eine Korkdichtung drin habe (hab mich im Vorfeld nicht drum gekümmert) :thumbdown: . Kann ich die neue Metall/Gummidichtung verwenden, OHNE die Schrauben auch zu tauschen? Also neue/andere Dichtung mit Standardschrauben. Gerüchte sagen, es geht. Will aber gern Euch Profis hören.


    Oder haben die verschieden langen Schrauben gar nichts mit der Dichtung, sondern mit der Art der Wanne (Blech vs. Alu) zu tun?


    Danke für Eure Hilfe!


    Viele Grüße
    Kai

    Ok, aber @ Horst: Hast du nun Alubutyl oder Bitumen verklebt? :D


    Abermals danke für euren Input! Hilft beim Nachdenken... Ich hab ja Glück mit dem 2-Türer, dass die Seitenteile hinten keine Tür (also kein Wasser von oben) habe, da kann ich problemlos draufkleben. Das mit dem TürINNENblech...naja... Wenn ich da alles zupappe, kann ich ja nie mehr (ohne fummeln) in die Tür schauen oder da werkeln... Mal sehen.

    DANKE schonmal für euren Input!


    Mmh, kann es sein, dass Ihr Beide recht habt? ;) Am sinnigsten scheint mir, die Außenbleche zu dämmen. Aber wenn, dann rundum 110%ig dicht ankleben, damit kein Wasser hinter das AB laufen kann. Kriegt man aber hin, oder?

    Hallo liebe Forumskollegen!


    Ich habe gerade bei meinem Typ 81 (2-Türer!) die Türverkleidungen und die Verkleidungen am Seitenteil hinten runter. Ein guter Punkt, um mal über das Dämmen / den Lärmschutz / mehr Komfort nachzudenken, den das Dämmen mit Alubutyl bringt. Es geht mir NICHT um das Bauen von luftdichten Hohräumen in der Tür, um darin sitzende Lautsprecher besser klingen zu lassen (würde nie die Türpappen zerschneiden). Es geht mir nur darum, die Karre leiser und "souveräner" zu machen.


    Der Plan: das Außenblech der Tür und das Seitenteil von innen mit Alubutyl zu bekleben, um die Resonanzen dieser großen Blechflächen (=Resonanzkörper) zu eliminieren. Folgende Fragen habe ich dazu:



    1) Die HiFi-Freaks pappen mit dem Alubutyl ja immer das zerklüftete TürINNENblech zu, um Hohlräume zu bauen. Aber schwingen tut da doch eh wenig (wenig Masse, stark durchlöchert). Es ist doch prinzipiell zur Geräuschdämmung viel sinnvoller, das großflächige, plane Türaußenblech zu bekleben, oder?


    2) Frage: Kann jemand beurteilen, was es bringt, die Türpappe selbst zu bekleben?


    3) In der Tür und im Seitenteil ist noch 30 Jahre alte, original Holhraumkonservierung (popelgelb bis hellbraun). Fasst sich aber trocken und rauh an. Alubutyl soll ja kleben wie Sau. Würde da gern draufkleben, also ohne Entfernen der Konservierung. Klingt pfuschig, aber ist glaub ich noch tolerierbar. Was denkt ihr?


    4) Wenn ich das Alu reingeklebt habe, will ich im Herbst die Hohlräume, Falze und Flächen entweder mit Fluid Film oder Mike S behandeln. Was denkt ihr dazu? Wenn, dann so rum, oder? Weil wenn erst Wachs bzw. Fett, dann klebt wohl selbst Alubutyl nicht mehr.


    5) Wer hat schon Alubutyl verklebt – an welchen Stellen und mit welchen Ergebnissen?



    Ich freu mich über eure Meinung. Vielen Dank schon jetzt!


    Viele Grüße
    Kai

    Hallo in die Runde,


    übermorgen geht mein Auto (2-Türer, VFL) zum Lackierer. Das Seitenteil links wird neu alpinweiß lackiert und zuvor 2 Rostschäden (Fensterfalz und Radlauf) beseitigt. Zur Vorbereitung soll ich:


    a) Die Regenrinne (zumindest hinten) abbauen
    und
    b) Die lange waagrechte Zierleiste (silber) an der Schweller-Oberkante (also am Schweller direkt unterhalb der Tür) abmontieren.



    Was muss ich dabei beachten, damit die Teile bzw. die Clipse der Schwellerleiste nicht kaputt gehen? Irgendwelche Tricks und Kniffe? Von der Schraube, die im Kofferraum die Regenrinne hält, hab ich schon gehört. Ich freu mich über Insider-Hilfe und sage jetzt schon DANKE!


    VG
    Kai