Posts by Audi5zylfan

    Hallo liebe Forumsmitglieder,


    ich möchte gerne meinem Coupé ein neues Lackkleid verschaffen und bin daher auf der sehr schwierigen Suche nach neuen Zierleisten. Von den originalen fehlen mir noch die folgenden vier Stück:


    Kotflügel Fahrerseite 811853507E 01C

    Tür Fahrerseite 811853515E 01C

    hinten Fahrerseite 811853509E 01C

    hinten Beifahrerseite 811853510E 01C


    Da ich weiß, dass es praktisch unmöglich ist, dass noch jemand originale neue Zierleisten hat bzw. diese abgeben möchte, würde ich mich auch sehr über einen Satz aus der Nachfertigung inkl. der Edelstahlfolie von Frank freuen. Da Frank selber keine mehr über hat und nach seinem letzten Beitrag auch fraglich ist, ob es überhaupt wieder eine Nachfertigung geben wird, versuche ich es auf diesem Weg und hoffe, dass jemand von euch vielleicht doch noch einen Satz über haben könnte :/

    Ich würde mich jedenfalls sehr über jedes Angebot zu einem fairen Preis freuen! :)

    Ich kann als Tipp für einen Kauf auch noch aus eigener Erfahrung mit auf den Weg geben:

    Schau dir gleichzeitig mit dem Auto auch den Verkäufer an. Ich musste bei meiner Suche damals leider feststellen, dass der Markt echt ziemlich kaputt war bzw. noch ist. Es haben Leute versucht einen Haufen Schrott als Gold darzustellen und zu verkaufen. Klar die Autos werden in der Regel nicht weniger Wert (das gilt für jeden Zustand) aber realistisch sollte man bleiben.

    Bei einem Angebot bin ich extra 400km weit gefahren und hatte den Verkäufer vorher gebeten das Auto bitte im kalten Zustand zu präsentieren. Als ich ankam war der Motor natürlich warm und nach dem Motorstart stellte sich schnell heraus, dass der Motor schlecht Gas annahm. Ist nicht unbedingt ein Weltuntergang aber lange Rede kurzer Sinn.... Der Typ war aufs schnelle Geld aus und ich bin ohne das Auto nach Hause.


    Schau, dass du dir ein ehrliches Auto angelst. Ich hatte später Glück gehabt, an einen sehr netten Verkäufer zu geraten, dem es auch wichtig war, dass das Auto in gute Hände kommt, der auch eine dem Fahrzeugzustand entsprechend realistische Preisvorstellung hatte und auch mit den unschönen Seiten des Autos nicht hinterm Berg gehalten hat.

    Ich habe auch mal auf der Homepage von denen geschaut. Die scheinen grundsätzlich einen guten Eindruck zu machen und sich mit Oldtimern auszukennen. Auch die Rezensionen sehen brauchbar aus. Auf der Homepage bieten die neben Polnisch auch Englisch und Deutsch als Sprachauswahl an.


    2.3 Coupe

    Weißt du zufällig, ob die auch Deutsch sprechen und war das Ergebnis denn zufriedenstellend?

    Macht es eventuell Sinn, dass man auf Basis der (guten) Erfahrungen, die man selber gemacht hat Empfehlungen zusammenträgt, an wen man sich für eine Lackierung wenden kann? Ich denke bei so einem aufwendigen Projekt ist es im Sinne einer guten Arbeit und zu einem fairen Preis auch wert im Zweifel längere Wege auf sich zu nehmen, falls die Empfehlung sich nicht gerade nahe des eigenen Wohnortes befindet. Wäre das was fürs Wiki?

    Und warum dann ohne Motorraum und Kofferraum? Dein Wunsch?

    Muss dafür der Motor und alles drum herum nicht raus? Das wäre doch auch ein enormer Kostenaufwand.



    Also da ich ja aktuelle auch nach Karosseriebauer & Lackierer schaue und was ich da an Preise höre is das noch günstig.

    Höre auch nur noch Preise da wird einem Schlecht.

    So schlimm? Das klingt ja so als ob es bei 10k erst einmal so richtig los geht =O

    Von den Online Reparaturen habe ich sogar auch schon mit Erfolg Gebrauch gemacht und bin entsprechend sehr dankbar für den Support hier im Forum!


    Nur manchmal braucht man dann tatsächlich die persönliche Hilfe/Beratung vor Ort (ggf. mit dem nötigen Equipment). Im Moment liegen immer wieder nur Kleinigkeiten an, die ich noch selber und mit eurer Hilfe hier im Forum richten kann aber ich fände es schön vorher zu wissen, an wen man sich im Zweifel wenden kann, wenn man mit seinem Latein oder Werkzeug am Ende ist :/


    Wenn ich dich aber richtig verstanden habe und du bei Bedarf deine Hilfe anbieten würdest, dann würde ich gerne darauf zurück kommen und die "Weltreise" zu dir antreten ;)



    Frank, wozu brauchst du ne Bühne?

    Du steckst doch nur ein Drahtseil durch die geöffneten türen, und dann mit dem Bagger hoch :D

    Oha.... das erinnert mich an einen Tag in meiner Kindheit, als der Fiesta MKI meines Vaters zu Hause vom Verwerter abgeholt und auf dem LKW festgezurrt wurde.... Festgezurrt=Scheiben links und rechts ganz runter, Spanngurte durch den Innenraum und spannen bis die Scheiben zerbärsten =O

    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einer vertrauenswürdigen Werkstatt zu der ich ruhigen Gewissens mit meinem Coupé hin könnte, wenn was anliegt, was ich nicht selber erledigen kann (Mangels Werkzeuge und Ausstattung bzw mangels der Kenntnis) in der Nähe vom Kreis Unna.



    Kann mir da jemand etwas empfehlen?

    Das Grollen vom 5 Zylinder hat dich auf den boden der Tatsachen geholt :D

    So siehts aus :D


    Ich helfe mir mit Trocknungsmittel aus dem Campingbedarf, wohl wissend, daß das nur bedingt hilft, weil das Tor der Garage ja auch nicht richtig dicht ist.

    Zumindest kann damit ein wenig die Luftfeuchtigkeit in der Garage reduzieren. Und es ist erstaunlich, wie schnell das Granulat sich in Wasser verwandelt.


    Im Auto selbst habe ich über den Winter im Kofferraum und im Innenraum wiederverwendbare Trocknungsbeutel ausgelegt damit nix muffig wird.

    Sind das diese kleinen Kästchen? Brauchst du da nicht ne Menge von für eine Garage?

    Das ist aber wohl nur der Krux der späten Geburt geschuldet . Ich selber fahre und schraube jetzt bereits seit knapp 36 Jahren Audi Typ81 und 85 - meinen 90er quattro alleine schon durchgehend knapp 33 Jahre; da warst Du noch nicht mal in "flüssiger Konsistenz" vorhanden bzw. hast evtl. am selben Tag Geburtstag wie mein 90q ?! :D.

    Das ist so da hast du absolut Recht. 33 bin ich dieses Jahr auch geworden :D. Immerhin reicht mein Geburtsjahr noch gerade so aus, um die Autos mit meiner frühen Kindheit verbinden zu können 8|.

    Ich möchte übrigens die Gelegenheit wahrnehmen und mich ganz herzlich bei euch allen für die große Hilfsbereitschaft und Expertise bedanken!

    Ich finde es wirklich klasse, wie wir alle versuchen uns gegenseitig zu unterstützen und welch großer Einsatz hier an den Tag gelegt wird. Einfach ein super klasse Forum.

    Ich selber Blicke zwar noch nicht auf eine langjährige Erfahrung zurück, versuche aber nach und nach dazu zu lernen und meine gewonnen Erfahrungen ebenfalls mit der Zeit mehr und mehr zu teilen, damit es auch anderen womöglich weiter hilft.


    Es war mir ein großes Bedürfnis euch das einmal wissen zu lassen! :)

    Ein Carport habe ich nicht. Und im Sommer tritt das Problem überhaupt nicht auf. Es tritt tatsächlich nur bei den extremen Wetterumschwüngen auf. Die Garage ist auch nicht dauerhaft nass oder hat ein permanentes Feuchtigkeitsproblem. Wir hatten in der letzten Woche Frost bei bis zu -7 Grad und dann gings diese Woche von einen auf den anderen Tag hoch auf über +10 Grad. Das sind mal 17 Grad unterschied und somit nicht wenig. Und dabei achte ich schon penibel darauf mein Alltagsauto nicht dazu zu stellen, wenn ich im Regen unterwegs war und es noch nass ist....

    Ich danke euch allen sehr für eure schnelle und kompetente Einschätzungen. Das hilft mir sehr das ganze besser einordnen zu können. Anscheinend kann man da wirklich nicht viel machen. Weder heizen noch luftdicht abschließen sind realistische Optionen. Die Doppelgarage ist über 50 Jahre alt. Das interessante ist aber, dass dort ein Heizkörper vorhanden ist, der mal an die Heizung vom Haus angeschlossen war. Damals muss heizen nicht viel gekostet haben ^^


    Ich habe das Cover jetzt natürlich abgenommen damit es darunter nicht weiter schwitzt und die Tür mal über Nacht offen gelassen und hoffe dass das Auto im Laufe des morgigen Tages trocken wird.


    Im nächsten Jahr wollen wir das Dach unseres Hauses sanieren vielleicht frage ich mal den Dachdecker, ob er in diesem Zuge so ein Abluftrohr auf unserem Garagendach installieren kann. Vielleicht hilft das in Zukunft ja wenigstens bei der Trocknung besser.


    Dann werde ich demnächst mal genauer auf das Wetter achten.

    Was ist unter dem Garagenboden? Erdreich? Garagenboden gefliest oder nur Beton?

    Dann könnte die Feuchtigkeit auch vom Boden her kommen …

    Ich nehme mal an Erdreich. Jedenfalls ist die Garage nicht gefliest sondern hat einen Betonboden. Das Auto ist auch von unten nass als hätte ich auf einer Wiese geparkt. Allerdings ist da wo das Auto steht der Boden aber trocken.

    Hallo zusammen,

    8ch habe mal hier dieses Thema aufgemacht in der Hoffnung, dass jemand von euch mal ähnliche Erfahrungen gemacht hat und eventuell eine Lösung oder Tipp für mich parat hat.


    Ich habe nun schon das zweite Jahr in Folge ein Problem mit Feuchtigkeit in der Garage. Mein coupé schlummert unter einer weichen Decke im Winterschlaf. Aber jedes Mal wenn es draußen über Tage gefroren hat und danach Tauwetter einsetzt, kondensiert Wasser zum Teil auf dem Boden meiner Garage aber viel schlimmer eben auf meinem coupé. Sogar unter dem car cover. Das ganze auto ist nass ;(


    Dabei lasse ich das Garagentor und die Garagentür immer einen Spalt offen damit Luft durchziehen kann.


    Was kann ich denn noch tun, damit sich nicht dauernd die Feuchtigkeit auf mein Auto niederlässt?