Posts by Chefk0ch

    Ich habe meine damals recht zügig bekommen. Allerdings nur in mattschwarz. Ich habe die neuen Flegen, noch originalverpackt zu einem Spezialisten gebracht, der die dann entlackt und die im originalen OZ Farbton Matt Graphite Silver neu lackiert. Mit dem Gutachten war's dann wieder eine andere Sache. Die wollten erst das Auto in der endgültigen Konfiguration sehen und schauen, ob alles OK ist, bevor sie das Gutachten raus rückten.



    Gruss Markus

    Krass.

    Wegen Corona haben die wohl Schwierigkeiten, Material um die Rohlinge zu pressen ranzubekommen. Wenn welches da ist, werden erst die populären Felgen gepresst, die Rallye Racing werden seltener bestellt.

    Genau, ist ein KW V1. Für die zweiteiligen Typ89 Federbeine bekommt man sowohl für die M12 als auch M14 Versionen Fahrwerke, muss aber derzeit mit langen Lieferzeiten rechnen. Kein Vergleich aber zu den OZ, die hatte ich Anfang 21 bestellt..

    Sehr fleissig am Rost entfernen, Kratzer und Beulen glätten und Epoxy grundieren:

    9D409060-7621-42A0-97DE-82BC33FEE524_1_105_c-min.jpeg

    Endlich kamen auch Fahrwerk, Domlager und Felgen an:

    97e40a4a_ca11_4e9f_b_Mhlau.jpg49D1D5AD-28E5-46D4-BE56-542D27F8FBCE_1_105_c-min.jpeg

    6E22F13D-8CBA-4A68-814C-8EEF43983FFB_1_105_c-min.jpeg


    Noch Anpassung an der Wassergalerie:

    E5482761-6F17-4815-A538-66DAD63E463C_1_105_c-min.jpeg

    Tank und Spritsystem sowie Bremsleitungen sitzen auch bereits.

    Also noch etwas Arbeit und Flüssigkeiten und Kabelbäume können rein.

    Nicht im Typ 85, rsp. Im Uri. Da wird der nur durchströmt, wenn der Heizungshebel entsprechend verstellt wird.



    Gruss Markus

    Okay, gilt das auch für den Uri 20V? Meine Bedenken wären nur, den Wasserkreislauf zu blockieren bzw. dort zu stauen, wenn ich mir die Grafik aus dem SSP anschaue.

    Hallo zusammen,
    habe vor einiger Zeit einen 20vt Motor in mein Coupé Typ85 verbaut
    und seit dem habe ich nur noch warme Luft vom Wärmetauscher.

    Habe auch speziell zum 20VT Umbau eine Frage zum Wärmetauscher.

    Nach meinen Recherchen wurde bei den Turbos nur ein elektr. Heizungsventil verbaut, wenn eine Klimaanlage/Klimaautomatik drin war. Ansonsten wurde der Wärmetauscher wohl immer durchgeströmt.

    Kann hier überhaupt ein Ventil dazwischen gesetzt werden, z.B. der vom B2, ohne den Wasserfluss komplett zu blockieren?5B7F914F-CBBD-4FD8-908F-96EFC486C43F.jpg

    Achsen wurden frisch gemacht und direkt eingebaut:

    die-urgewalt.de/index.php?attachment/34224/

    Handhabung der Verkline-Lager ist wirklich super entspannt.


    Nach einigen Tipps von Alex hats auch mit der Revidierung der Kardan geklappt:

    die-urgewalt.de/index.php?attachment/34225/

    Inzwischen bereue ich es ein bischen, so ein Projekt ohne Hebebühne angefangen zu haben. Die Bremsleitung nach hinten liegt schon, wenn die Spritleitungen sitzen ist aber alles unterm Auto erledigt :whistling:

    die-urgewalt.de/index.php?attachment/34226/


    Hab auch endlich einen zweiten Ergomed mit Klimapaket gefunden:

    pasted-from-clipboard.jpg

    Der linke muss natürlich noch sauber gemacht werden, ich denke den bekommt man vom Farbton wieder hin. Auch sind es zwei Fahrersitze und haben somit beide die Schalter auf der rechten Seite. Das stört mich aber überhaupt nicht, vor allem wenn ich überlege, dass ich nichtmal ein Drittel für beide bezahlt habe, als manche auf ebay für ein Paar verlangen (bei beiden sind alle elektr. Funktionen natürlich getestet)

    Hi,


    bei mir habe ich es mit Coupe quattro Typ89 V6 Teilen gelöst. Radnaben und Radlagergehäuse habe ich trotzdem vom S2, aber die Teile sind bis auf die Lochzahl der Nabe identisch.

    E78D2AD7-D23F-4699-A473-3361EA2D45A6.jpg4E6A2403-C791-4171-9D2B-4F6C96AEA903.jpg

    Wenn du also V6 (quattro!) Teile mit den 4 Loch Naben findest, kannst du die auf S2 umbauen. Antriebswellen brauchst du dann entweder die dicken vom S2/V6, oder du probierst an den Typ85 Wellen das S2 Gelenk zu montieren. Dazu gibt es im Forum auch einen Beitrag.

    Moin Alex


    habe vor die Pumpe zwischen Abs-Block und Wasserkühler zu montieren, so sind die Wege dann auch schön kurz.

    Bin auch mal gespannt wie laut die im Betrieb wird. Eigentlich wird ja nur im Stand/niedrigen Geschwindigkeiten der volle Druck benötigt. Vielleicht lässt sich da auch etwas mit dem Steuer-Pin an der Pumpe etwas regeln

    Zwar langsam, aber stetig geht es vorwärts.

    Aus dem vorherigen Automatik-AAN wurde vorsichtig die Hülse vom Wandler gehämmert und gehebelt:

    6D3EBEAD-9528-4F98-A406-8D2D4F955F94.jpg


    Danach die Sachs 4 Pad Sinterscheibe und verstärkte Druckplatte an ein S2 3B Einmassenschwungrad montiert und anschließend das 01A Getriebe angeflanscht. Der Pin für Signalgeber G4/Zündzeitpunkt wurde nachgerüstet. Somit ist ab Kurbelwelle komplett S2 3B 5 Gang Technik verbaut.

    B01F4AA7-CE92-4979-B951-44E26CB054E3.jpg


    Am Motor habe ich nur die Dichtungen erneuert, sowie Zündkerzen, Anlasser, Wasserpumpe und eine 150A Lichtmaschine mit Freilauf.

    4F91A6BE-1E2B-40EC-8DCF-8C29C8662094.jpeg
    Spritversorgung geschieht durch eine Aem High Flow Pumpe, welche über einen 15A Sicherungsautomaten angesteuert wird

    CF118CEA-8111-4DB4-BC2A-48249EE6877B.jpg

    Diese sollte etwas mehr liefern als eine Bosch 044, also genug für meine Vorhaben.


    Im Innenraum wurde die Hülse vom Kupplungspedal verringert, damit Andys Verstärkungsblech das Pedal von der Feder gehalten wird, gefällt mir gut so.

    A02B43D3-6CF8-43C3-838E-8E49A8BE812A.jpg


    54E2AA09-05B0-4FBA-B70C-6474A3A26043.jpg

    Als Bremskraftverstärker kommt ein 10“ Unterdruck Modell zum Einsatz, mit passendem Typ89 Abs Block, Kabelbaum und Steuergerät. Die Sensoren passen natürlich in die S2 Radlagergehäuse.


    Das Lenkgetriebe wird von der elektrischen Servopumpe der A-Klasse befeuert:

    501B84A6-9C04-425E-860D-4550FFF1A469.jpg
    Die Vorteile liegen auf der Hand, man hat gleichmäßigen, drehzahlunabhängigen Druck, außerdem ist das Reservoir integriert, wodurch der Motorraum doch etwas aufgeräumter wirken sollte.

    Die Pumpe liefert wie original ca 75-80 bar und regelt den Betriebsdruck sogar selbst. Lspeed hat diese Pumpe auch mal als Kit.

    Hi,


    diese Teile benötige ich nicht mehr. Preise verstehen sich, bis aufs Getriebe, inklusive Versand.

    - S2 Radlagergehäuse 2x VA 82mm + 2x HA 75mm, 14mm Verschraubung 400€

    - S2 Bremsanlage G60 VA mit neuen Scheiben und Belägen, HA G38 ohne Scheiben 400€

    - 016 Getriebe "US" inkl Halter 300€

    - S4/S6 20VT ABY/AAN Zweimassenschwungrad mit Sachs Performance Sinterkupplung und verstärkter Druckplatte 500€

    - B2 Limo Kofferraumwanne Verkleidung/Teppich 50€

    - Typ 85 dreikanal ABS inkl. Steuergerät, Kabelbaum, ABS Block und auf Wunsch BKV 400€

    klasse Idee

    Habe die Teile die mir fehlten inzwischen auch gefunden, mein ABS besteht also jetzt komplett aus zusammengehöriger B3/V8 Technik, von Ringen über Sensoren bis Steuergerät, Kabelbaum, 10" BKV und ABS Block.

    Die Audi-Nummern von Block und Steuergerät sind übrigens die gleichen. Die Bosch Nummern sind unterschiedlich. Ich glaube nach wie vor, dass ein Mischen kein großes Problem darstellt, aber jetzt habe ich alles einheitlich, und das gefällt mir auch besser.

    Der ABS-Block ist im Typ89 180 Grad gedreht verbaut, ist aber auch kein riesen Problem.

    Sollte daher Jemand mit dem Gedanken spielen von epytec.de einen Adapter zu beziehen, kann ich nach dieser Erfahrung nur stark davon abraten !

    Epytec ist auch der einzige Shop, den ich bisher auf dem Mailserver blacklisten musste. Die schiere Flut an nervigen Mails hat bei mir auch nach dem Kauf nicht aufgehört.

    Zum Adapter, ich habe die kleine RS2 Big Red mit den 314mm Scheiben an S2 Gehäusen. Hier passt der Adapter.

    Erstens finde ich, dass man sich Erfahrung erarbeiten muss - wie soll ich es sonst lernen/herausfinden, wenn ich es nicht probiere? Die Eckpunkte hab ich hier ja bereits erfragt.


    Zweitens sehe ich diese 80er ABS Technik von Bosch auch als nicht so empfindlich an. Am Ende wird das Steuergerät denselben ABS Block wie in Serie ansteuern, und bekommt seine Daten von den gleichen Sensoren wie Serie, die vom gleichen Zahnkranz wie Serie abtasten. Ich bin also optimistisch, dass das klappt. Selbst mit altem Zahnkranz und/oder Sensoren gemischt, kann ich mir keine Probleme vorstellen, außer man mischt Sensoren und Zahnkränze unter den Achsen, was hier nicht der Fall ist. Das Steuergerät überwacht ja nicht die eigentliche Geschwindigkeit, sondern Geschwindigkeitsdifferenzen zwischen den Rädern/Hinterachse beim 3 Kanal. Es sollte ihm also egal sein, ob pro Abtastzeitraum (X Millisekunden) 100 Zähne am Sensor vorbeirauschen oder 150. Es funktioniert ja nicht nur in einem bestimmten Geschwindigkeitsbereich.

    Und auch dass die Sensoren verschiedene Werte senden, kann ich mir nicht vorstellen,es sind doch einfache Hallsensoren.

    Und als letzten Punkt, wie viele Fahrzeuge kommen mit defekten ABS Sensoren in die Werkstatt, oder gar Steuergeräten? Zahlreiche. Die Bremsanlage ist doch so konstruiert, dass ein Ausfall des elektrischen Systems nicht zum Komplettausfall der gesamten Bremse führt. Der ABS Block kann natürlich nicht mehr regeln, aber die Kraft wird trotzdem auf die Bremsen verteilt. Ich fühle mich nicht persönlich angegriffen, ich finde einige Aussagen einfach extrem überspitzt.


    Edit: In dieser Diskussion wurde eigentlich bereits zuviel diskutiert, ich nehme alle Warnungen wahr, schreibe mein Testament und werde mich ans schrauben machen

    Die erste Probefahrt findet natürlich auf einer Hauptstraße statt, logischerweise im Gegenverkehr bei strömendem Regen.

    Aber mal ohne Ironie, wenn bei der Testfahrt festgestellt wird, dass etwas nicht passt, muss man eben nach einer Lösung suchen.

    Und was die Einzelabnahme angeht, du wohnst doch auch im Saarland. Wenn du den Tüv-Ingenieur kennst, der sich noch gerne Zeit für solche Umbauten nimmt, dann weißt du auch wo die Einzelabnahme stattfinden wird. Und das ohne die Gänsefüßchen „“.


    Insgesamt finde ich diese Verteufelung hier etwas merkwürdig... mehr möchte ich mich auch eigentlich nicht zu dieser Sache äußern.

    Ich habe hier eine Leerkarosse stehen, die sowieso getestet und per Einzelabnahme abgenommen werden muss, bevor sie bewegt werden kann.


    Die Info, dass Typ 85 quattro und frühe Typ89 die gleichen Komponenten nutzen, sowie dass andere Personen bereits T85 und T89 Technik erfolgreich gemischt haben reicht mir, mein Setup wird ja auch größtenteils m vom Typ89 stammen, also die von euch angesprochenen Sensoren inkl. ABS Block und Steuergerät.

    Ich bedanke mich für die Infos und immer schön die Kirche im Dorf lassen :thumbup:

    Die beiden Fahrzeuge sind Quattros und beide haben das 3 Kanal, ich werde den Kabelbaum vom Typ85 verwenden und berichten wie es funktioniert.