Posts by Audi200

    und wie es da ebay gab


    Ich hab weit vor 1999 bei einer deutschen Plattform namens ebay schon eingekauft.


    Und diese Aussage ist jetzt besser; was für ein Wahrheitsgehalt steckt hinter dieser. Kannst du gegenteilige Argumente anbringen das es E-Bay, wie du geschrieben hast, VOR 1999 in DEUTSCHLAND schon gegeben hat? Oder könnte man deine Aussage ggf. auch als eine gezielte unlautere Meinungsbildung verstehen wie du in der nächsten Antwort von dir selber vorbringst?


    Ich bin ganz normal drauf. Mir geht nur dieses ewige Wikipedia hat Recht auf die Nüsse, selbst gestzbücher sind nix mehr wert. Meiner Meinung müsste dieses portal behandelt werden wie jede anderes journalistisches Portal, denn auch hier wird zensiert und Meiningen gebidlet.


    Ich habe niemals die Behauptung aufgestellt das die von mir genannte Plattform immer und überall Recht hat. Sondern ich habe eine Quelle genannt, die du bisher immer noch schuldig geblieben bist mit einer sehr weit hergeholten These "E-Bay Deutschland gab es schon weit vor 1999".

    Nehmen wir halt eine andere Informationsquelle, wie Hamburger Abendblatt, E-Bay selber und noch mehr gefällig? In allen Artikeln wird über ein Start in Deutschland im Juli 1999 berichtet. Dagen steht deine Aussage und die Beschimpfung von, in diesem Falle, Wikipedia.


    Dann wollen wir jetzt auch noch über die Zuverlässigkeit von Internetmedien oder jeglicher elektronischen Systemen uns Auseindersetzten? Nein.


    Damit ist dieser Meinungsaustausch für mich abgeschlossen.

    E-Bay wurde am 3. September 1995 von Pierre Omidyar in San José (Kalifornien) unter dem Namen AuctionWeb gegründet.


    Der deutsche Vorläufer von eBay wurde 1999 in Berlin unter dem Namen Alando von sechs Unternehmern, darunter den drei Samwer-Brüdern, gegründet. Sechs Monate später kaufte die amerikanische eBay-Gesellschaft das Unternehmen. Somit gab es E-Bay in Deutschland erst Ende 1999.


    Siehe hierzu: https://de.wikipedia.org/wiki/EBay



    Natürlich hätte man das Fahrzeug auch in den USA bei E-Bay anbieten können. Damit wäre deine Aussage korrekt. Nur wer bietet so einen alten Schloren aus Deutschland in den USA an, wo die Transportkosten ein vielfaches vom Wert sind...

    Aus diesem Grund hat wohl jeder irgendwie recht.

    Jetzt sind hoffentlich alle mit einem Kalender versorgt, die einen bestellt haben. Oder gibt es jetzt noch jemanden ohne?


    Ansonsten möchte ich mich im Namen des Kalenderteams bei euch bedanken das IHR dieses Projekt realisiert habt. Ohne Euch geht das nicht.



    Allen hier wünsche ich einen Guten Rutsch ins Jahr 1981 .... ..... ähhh 2021.


    Bleibt alle gesund und genießt jeden Tag auf neue.

    Harald

    Wir könnten den Harald ja nächstes Jahr mal bei Goodbye Deutschland anmelden und genüsslich nach der zweiten Folge die Rückkehr verfolgen.:thumbup:


    Ich glaube, die holen einen auch wieder...


    Grüße

    Das ist zurzeit wegen der Pandemie nicht so ohne weiteres möglich. Ansonsten wäre ich wohl schon weg....

    gibt es jetzt noch ausstehende Sendungen, oder hat jeder seinen Kalender bekommen?


    Gruß von Mauritius,

    Harald


    PS

    Dat Geld hat leider nicht lange gereicht... Jetzt muss ich sehen wie ich nach Hause komme...

    so Leute,


    Schöne Grüße von Mauritius... bin heil angekommen aber jetzt reicht die Kohle nicht mehr lange.



    Nein im Ernst:

    Kalender sind alle bei mir angekommen, sind jetzt verpackt und zum Abtransport verladen.

    Nächster Schritt ist die Einlieferung bei DHL.


    Gruß Harald


    PS

    So früh waren wir, glaube ich, noch nie dran

    Hallo Audileute,


    es ist mal wieder soweit; der 15.11.2020 ist fast Geschichte und somit ist das Bestellfenster für den Urgewalt-Kalender 2021, nachdem die Konten noch einmal geprüft wurden, geschlossen.


    Alle bis hierhin bezahlte Exemplare gehen in den Druck. Es freut mich das in diesem Jahr eine Auflage von fast 100 Stück erreicht worden ist. Sensationell :thumbup:


    Den Andruck habe ich schon in der letzten Woche vorgezogen und sah im Ergebnis sehr gut aus. Somit spricht nichts dagegen die Druckdaten schon morgen freizugeben um so zeitnah als möglich die Kalender zu bekommen damit es nicht wieder so eng wie im letzten Jahr wird.



    Hier noch einmal der aktuelle Fahrplan:


    - Einsendeschluss Bildmaterial : So. 25.10.2020

    - Last Call für Bestellungen : So. 01.11.2020

    - Endtermin Geldeingang : So. 15.11.2020

    - Drucklegung : Mo. 16.11.2020


    Besten Dan noch einmal an alle Beteiligten in jeglicher Form. Es macht immer wieder Spaß aus dem großen Sammelsorium von eingesendeten Bildern etwas zu gestalten, um sich dann ein Jahr daran zu erfreuen.


    Ich werde mich wieder melden sobald die Kalender fertig sind und an die Versandabteilung übergeben werden.


    Gruß und Besten Dank noch einmal

    Harald