Posts by chaosmm

    Hallo, den habe ich mir gestern angeschaut:


    https://www.ebay-kleinanzeigen…-5zyl/1779234303-216-7601


    Kurze Zusammenfassung:


    Zuerst mal, der Verkäufer ist sehr nett und versteht, was man ihm sagt. Die Preisvorstellung ist allerdings jenseits von Gut und Böse.

    Geschichte/Scheckheft zum Auto hört 1992 auf.


    -Auto ist original und fährt

    -Kein TÜV seit 12 Jahren

    -Hinterachsaufnahmen angegammelt, evtl kurz vor durch (konnte ich nicht genau sehen)

    -Wagenheberaufnahmen vorne beide durch

    -A-Säulen beide durch, auch an Kotflügel runterwärts

    -Seitenwand im Übergang zum Schweller durch

    -Kofferraum gut, aber leichter Hecktreffer

    -Scheinwerferhebel gebrochen

    -RL-Band ausgeblichen

    -viele, viele Lackmängel, teils schlecht nachlackiert an den Radläufen

    -Felgen müssen überarbeitet werden, Reifen durch

    -Sitzlehne defekt, Sonnenblendhalter defekt und viele Kleinigkeiten (Sitzlehne liegt bei)

    -Türfächer abgerissen

    -Kofferraumverkleidung schimmelig

    -Digi-Cockpit geht, Tacho zählt teilweise aber nicht, Tankvolumen variiert auf 5km Fahrt von 50L auf 16L


    Technik:

    -Motor hat einen deutlich hörbaren Pleuellagerschaden

    -Öldruckregelventil hängt bei 7 bar fest

    -Motor bläut heftig aus dem Auspuff

    -Kabelbaum aufgeschnitten

    -Springt kalt an, geht gleich aus, nach 10x mal bleibt er an, aber nimmt schlecht Gas an.

    -Warm springt er gut an, aber ruckelt bei Teilllast

    -Radlager vorne hörbar

    -Domlager hörbar beim Lenken

    -Bremsschläuche alt

    -uvm.


    ...und auf der Probefahrt ist dann auch noch das Gaspedal aus der Buchse gefallen...juhu.


    Auf mein nochmals angepasstes Angebot von 3500 ist er nicht eingegangen...wenn jemand mehr bietet :thumbup: Nur zu. Ich hätte Lust auf ein neues Projekt und fand für dieses Auto meinen Preis mehr als okay, eigentlich schon zu viel.

    Ist halt einmal ALLES.

    Hallo zusammen,


    weiß jemand, wo man auf die Schnelle die Wippen herbekommt?

    Gibts die irgendwo neu?


    Wollte zum TÜV, und das Scheißteil ist natürlich abgebrochen.

    Dachte, ich habe noch neue rumliegen, aber offenbar hab ich mich geirrt...

    Also das ist ja nur, wie ich persönlich das Fahrzeug gesehen und empfunden habe.


    Hab ich den Hagelschaden eigentlich schon erwähnt ;)? Egal, schwamm drüber.


    Bin eben pingelig, nicht quattro"geil" und mich stören vermutlich deutlich mehr Sachen als vllt jemanden, der neu is in dem Thema und einfach Bock auf nen quattro hat. Gefahren isser ja und TÜV + H gabs auch.


    Toll wärs natürlich, wenn wirklich jemand nochmal richtig Kohle und Zeit investiert und das alles in Ordnung bringt und ihn neu aufbaut.

    Redet ihr vom Coupé Quattro in Mahagonibraun?


    Ich hab mir das Auto gestern live angeschaut. Ich sags mal so... Die Felgen waren das Beste. Ich frage mich da immer, wer da zugreift und warum?


    Das Auto war leider sehr schlecht komplettlackiert, und das mehrfach, teilweise einfach über Rost drüber.

    Geschweißt war er auch mehrfach, und das sehr schlecht.

    Eine Nachrüstklima war drin, das Frontblech war übelst reingebruzzelt und der Unterboden war ziemlich komisch "aufgearbeitet" mit zig Farbspritzern überall.

    Dazu gesellten sich etliche Mängel im Innenraum, Motorraum und man merkte, daß das Auto schon mehrere Vorbesitzer hatte.

    Gefahren isses okay, wenn man den 2.Gang nich gebraucht hat.


    Dazu einen Haufen Fehlteile, ne gerissene Frontscheibe, ne kaputt geschnittene und verkratzte Heckstoßstange usw etc.


    Ich restauriere gerne diese Autos, aber zum Fahren war er zu schlecht, aber zum Restaurieren zu verbastelt und keine ehrliche Basis, auf die man gescheit aufbauen kann.


    Für den schnellen schicken Eindruck und show&shine okay. Mehr aber auch nicht. Da fließen ganz locker mal nochmal 10 rein oder mehr, je nach Anspruch.


    Der Fairness halber muss man aber auch sagen, dass wohl tatsächlich ein paar Technikteile neu gemacht wurden.


    Dennoch: Quattrogeilheit kennt leider keine Grenzen mehr.


    Falls der neue Besitzer hier ist: ich wünsche ihm wirklich Freude dran (das ist die Hauptsache) und das ist nicht ironisch gemeint. Ich seh es einfach aus einem anderen Blick.

    Hallo zusammen,

    ich muss den Threat wieder aufmachen...


    Nockenwelle JS/HP/SK immer Teilenummer 034 109 021 Q,

    aber habe leider vollkommen verschiedene Daten (steht nie dabei, ob Tassen oder Hydro):


    Rep.Faden 2.0 und 2.2L

    JS/HP ab 07.83

    -Einlassöffnung v.OT -1°

    -Einlassschließung n.UT 143° (ich vermute es soll 43° heißen)

    -Auslassöffnung v.UT 143° (ich vermute es soll 43° heißen)

    -Ausschlassschließung n.OT 1°


    Weiter oben in diesem Beitrag

    JS

    Öffnung EV: 1° nachOT

    Schließung EV nach UT: 37°

    Öffnung AV: 37° vor UT

    Schließung AV: 6° vor OT


    Noch weiter oben

    SK

    Öffnung EV: 2° vor OT

    Schließung EV nach UT: 31°

    Öffnung AV: 31° vor UT

    Schließung AV: 2° vor OT


    Hat jemand zuverlässige Daten zu den Steuerzeiten der Nockenwellen:

    -JS Tassen

    -JS Hydro


    -HP Tassen (wenns sowas gab)

    -HP Hydro


    -SK Tassen (wenns sowas gab)

    -SK Hydro


    Ich danke euch!

    Alles klar, ich danke dir, das probier ich gleich heute abend. Habs oben (für andere Interessierte) nochmal mit Bildmaterial aus 7Zap dargestellt. bin gespannt.


    Ist das eigentlich normal, dass ein Lager, was auf eine Welle geschrumpft ist, zusätzlich noch mit Sprengringen gesichert ist?

    Ah achso..ich dachte, das geht nicht. War auch meine erste Idee, aber Quattro-Mario schrieb ja was ganz anderes.


    Das wäre natürlich geil, wenn das geht. Du schreibst "Vorher am besten nich die Sperre einlegen."...soll das "nicht" oder "noch" heißen?


    Wenn ich das jetzt lese, heißt das:

    Sperre rein - 20 (Inbus) lösen, dann 6 (Welle), 7 (Dichtring) , 19 (Balancegewicht), 8 (Deckel), 9 (O-ring) und 10 (Lager) herausziehen. 13 und 13A machen dabei keine Probleme und bleiben im Getriebe?

    7zap.JPG

    Danke dir!


    also dieser Teil hier?

    Unbenannt2.JPG


    Was ist damit gemeint/welche Schraube ist die Wartungsschraube? Die Drehmomentstütze ist doch deutlich weiter vorne...

    "Also dafür musst du zunächst einmal den Abschlussdeckel mit der Drehmomentstütze abmachen. Das ist eine komplett verpresste Einheit mitsamt dem Kardanwellenflansch. Dann kannst du die obere Wartungsschraube herausdrehen um an den Federbolzen zu kommen und diesen mit einem passenden Splintentreiber auszuschlagen"


    Ich hab einfach einen Heidenrespekt vor nem Getriebe und will nich alles aufschrauben, um dann festzustellen, scheiße, ich bekomms nicht mehr zusammen.

    Also, ich habe einen Dichtring von Elring Klinger bestellt (094.358), der Wechseldrall hat, die richtigen Abmaße und auch bei VW in anderen Autos als Getriebeausgangswellen-Dichtring hergenommen wird:

    https://web.tecalliance.net/el…ntry=de&articleCountry=de


    Das Lager sollte ein 6206 C3 sein und ist somit auch gut erhältlich.

    Schauen wir mal, ob das passt.


    Allerdings...bevor ich das Getriebe einfach zerlege: Es wurde im 2. Post von Quattro-Mario folgendes Berichtet:


    "Also dafür musst du zunächst einmal den Abschlussdeckel mit der Drehmomentstütze abmachen. Das ist eine komplett verpresste Einheit mitsamt dem Kardanwellenflansch. Dann kannst du die obere Wartungsschraube herausdrehen um an den Federbolzen zu kommen und diesen mit einem passenden Splintentreiber auszuschlagen"



    IMG_20201107_234807_autoscaled.jpgIMG_20201107_234830_autoscaled.jpgIMG_20201107_234841_autoscaled.jpg


    Kann mir jemand sagen,

    1) wo das Getriebe getrennt wird (siehe Bilder)

    2) welcher Abschlussdeckel an der Drehmomentstütze gemeint ist und

    3) welche die obere Wartungsschraube mit dem Splint darunter ist?


    In den Explosionszeichnungen kann ich das nicht sehen.

    Ich danke euch.

    So, leider is das nicht ganz so trivial. Der Originaldichtring ist rechtsdrehend.

    Der Dichtring ist zwar maßlich überall verfügbar, aber leider ohne Drehrichtung.


    -Alternative 1: Ohne Drall (der Typ von https://www.hug-technik.com meinte, er würde keinen ohne Drall verbauen.

    -Alternative 2: BMW Getriebedichtring (linksdrehend) fällt raus.


    Ich habe bisher keinen rechtsdrehenden 40x52x9 gefunden.

    weiß noch jemand was?

    Cool, danke für die Antworten.


    Dass bei 0163 (Rollenlager) ein Radlagersatz kommt, hab ich auch schon gesehen, aber hilft ja nich. Gebraucht wird ja ein einzelnes Getriebelager. Das hab ich auch nich ganz verstanden, ich denke, das ist ein Zufall, dass die Nummern gleich sind.


    Den Dichtring konnte ich als Universalteil finden, bis 100° beständig.


    Den Simmerring kann ich als Universalteil auch finden, jedenfalls die Abmessungen. Was R81 aussagt, ist mir aber nicht klar, nicht dass das was Spezielles ist - den hier finde ich zb.:

    https://www.hug-technik.com/sh…g-40-52-9-typ-as-nbr.html


    Den Simmerring aus ebay kenne ich, aber ich weigere mich, 60 Euro für EINEN uralten NOS Dichtring zu zahlen.



    Kann man aus einem anderen, dichten Getriebe einfach hinten die ganze Einheit tauschen und nur die Papierdichtung tauschen?