Auto startet nicht wenn heiss..

  • Hallo! Ich hab die erste längere Tour mit meinem Uri gemacht... Ich war auf dem Classic Love Treffen am Schleizer Dreieck (600 km).


    Das Auto lief nach der Ankunft (300 km) im Stand ca. 30 min und dann stand ich noch 30 min im Stau an um auf das Gelände zu kommen.


    Ansauglufttemperatur stand auf 85 Grad, daher gehe ich davon aus, dass es sehr warm unter der Haube war. Ich wollte testen, ob das alles mit dem dickeren Kühler und dem Spal Lüfter thermisch funktioniert, daher dieser Stresstest (funktioniert super... 92 bis 100 Grad Range).


    Nun hatte ich geparkt, wollte aber nochmal umparken und da passierte es:


    Anlasser drehte nicht mehr.


    Dann ne Stunde Autos schauen gegangen und danach sprang er wieder einwandfrei an.


    Nun die Frage:


    Was klemmt da wenn er heiß nicht startet? Der Anlasser ansich oder eher der Magnetschalter? Hatte das schon mal jemand? Der Anlasser iss ja schon sehr nah am Turbo, daher denke ich, dass der sehr warm geworden ist.

    Mirko


    Urquattro 02/1986 WR mit leichten Veränderungen (ECU 4.81)

  • Ah, du hast das typische urquattroproblem. :) Stimmt, der Magnetschalter klemmt weil es dort zu warm wird.


    Normalerweise sitzt dort ein Blech dass die Hitze etwas stoppt, vielleicht fehlt das bei dir? Ansonsten hilft meistens nur ein neuer Magnetschalter... Ich habe einen kompletten neuen Anlasser verbaut (pass gut auf dass du den richtigen hast), danach war's bei mir weg.

  • Brun ahhh.. . Also bekannt. Der Anlasser sieht relativ neu aus. Aber so teuer sind die Dinger ja nicht. 125 Euro ohne Austausch...


    Ich werde mal schauen ob da nen Blech ist, ich glaube aber, das war verrottet als ich die neuen Motorlager eingebaut hab. Werde den neuen Schalter mal mit nem Blech und Thremomatte schützen.

    Mirko


    Urquattro 02/1986 WR mit leichten Veränderungen (ECU 4.81)

  • Ich sage es deswegen (den RICHTIGEN nehmen) weil viele andere Anlasser auch passen, dir aber beim ersten Startversuch den kleinen Pin von der Schwungmasse reißen, da sie an der Stelle etwas zu weit in der Getriebeglocke stecken.


    Und da das Steuergerät diesen Pin für den OT-Geber braucht... Muss dann das Getriebe ab. Das wäre ärgerlich. :)


    Ohne das Blech kriegt der Magnetschalter zu viel Hitze ab und streikt genau wie du es beschreibst - macht nichtmal klick. Du könntest also auch zuerst versuchen wieder ein Blech zu basteln und dazu den gesamten Anlasser mit einer Isolation zu versehen (einfach 'Anlasser Hitzeschutz' googlen). Vielleicht hast du Glück und reicht das schon aus, musst den Schalter dann gar nicht austauschen.


    Ich stand auch schon mal an einem schönen Sommertag eine halbe Stunde mit geöffneter Haube auf einem Rastplatz... War nix zu machen, nur abkühlen lassen und warten bis er wieder startet.

  • Danke für die Hinweise!


    Ok... Ich werd mir das am Wochenende mal anschauen.


    Das iss so ein kack Gefühl wenn die Karre nix macht. Hab mich schon den ADAC holen sehen... Oder uns die Karre anschieben.

    Mirko


    Urquattro 02/1986 WR mit leichten Veränderungen (ECU 4.81)

  • Ich sage es deswegen (den RICHTIGEN nehmen) weil viele andere Anlasser auch passen, dir aber beim ersten Startversuch den kleinen Pin von der Schwungmasse reißen, da sie an der Stelle etwas zu weit in der Getriebeglocke stecken.

    Hallo Brun,


    Vielen dank für die Info. Wieder was gelernt.
    Auf Phil Paynes Black Museum konnte man auch so einen abgerissenen Pin sehen.
    Ich hab mich immer gewundert wie man das hinkriegt.

    Ich hatte das Problem mit dem Anlasser auch. Hab dann letztes Jahr einfach mal den Kolben vom Magnetschalter

    pasted-from-clipboard.png rausgenommen, gereinigt und geläppt.

    Problem ist bis jetzt nicht wieder vorgekommen, hab aber auch dieses Jahr noch keine längere Fahrt gemacht.


    Gruß

    Jürgen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!