Türgriff Beifahrer aussen bleibt hängen

  • Öffnet man die Beifahrertür von aussen, bleibt der Griff stecken und federt nicht mehr zurück/heraus.
    Da ich die Funktion dieses Bauteils nicht kenne (Federmechanismus, oä?) wollte ich Euch mal fragen, an was das liegt.
    Sehr nervig natürlich, wenn unwissende Beifahrer einsteigen und beim einsteigen die Tür von innen schließen wollen und die Tür wieder augeht :(
    Demontage? Reparatur möglich? Ersatzteil besorgen?


    Besten Dank
    Mike

  • Ich würde sagen Du schaust Dich mal nach einem neuen Türgriff um. Wird die Mechanik wohl gebrochen sein.


    Gruß Thomas

    sgzqo2ps.jpg

    1985er 4000 CS Quattro (JT), LY7Y (Papamobil)
    1986er 80 GT Turbo Diesel (CY), LY7U :whistling:
    1986er 80 GTE Quattro (PV), 2-Türer, LY7U
    1986er 100 CS Quattro (KU), LY7Y

  • liegt es wirklich am Türgriff oder am Türschloss seitlich, der die Tür im Zapfen an der B-Säule hält?


    Mach die Tür auf und du schau dir das Türschloss mal an. Musst du erstmal nix demontieren.


    Nur wie erkläre ich dir auf die Schnelle den Mechanismus?


    Vielleicht macht es ja der Lo.... :D


    aber vielleicht kommst du auch selbst drauf. Ich denke, das da nur was klemmt/verklebt ist im Türschloss. Vielleicht mal WD 40 rein und paar mal probieren. Den "Schnapper" paar mal mit dem Finger oder einem Schraubenzieher bewegen und/oder, wenn möglich, von innen oder aussen bedienen


    Aber nicht auf Stellung "geschlossen" die Tür zuschlagen..... hört sich böse an.... ;(

  • Vielleicht macht es ja der Lo.... :D

    Immer iiiich :rolleyes:


    Ich weiß es auch nicht genau, tippe aber auf 'ne Schwergängigkeit in der Mechanik wegen z.B. verharzter beweglicher Teile.


    'Ne gebrochene Türgriffmechanik, die den Öffner des Türgriffs nicht mehr in Ausgangsstellung zurückfedern lässt, kenne ich eigentlich nur von den hinteren Türen der Limo; aber da geht wegen anderem Funktionsprinzip die Tür gar nicht erst auf.


    Da das Ganze aber keine Raketenwissenschaft darstellt: einfach mal aufmachen und nachschauen; frei nach dem Motto des Saarländers: *Guggè mèr mòòl* (Schau'n wir mal) ;)

    "L E B E N" . . .


    ... ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit
    und das tiefe Einatmen der Gegenwart,
    um genügend Luft für die Zukunft zu haben.

  • verharzter beweglicher Teile


    die häufigste Ursache.


    Tür öffnen, an der Stirnseite in Höhe des Türgriffes den Gummistopfen rauspopeln und darunterliegende Schraube rausschrauben, dann die Abdeckung des Griffes (Chrom oder schwarz) mit kleinem Schraubendreher raushebeln und auch die jetzt sichtbare Schraube rausdrehen. Jetzt hast Du den Türgriff in der Hand, mit Bremsenreiniger alles alte Fett raus, neu fetten und wieder einbauen. Jetzt kommt wieder Freude auf :D

    Gruß
    Ralph


    =======================================================


    Audi 80 Quattro KK - angemeldetes Stehzeug mit Vollausstattung

  • Tür öffnen, an der Stirnseite in Höhe des Türgriffes den Gummistopfen rauspopeln und darunterliegende Schraube rausschrauben, dann die Abdeckung des Griffes (Chrom oder schwarz) mit kleinem Schraubendreher raushebeln und auch die jetzt sichtbare Schraube rausdrehen.


    So, alles soweit genau so gemacht.
    Ging recht simpel!
    Nun folgendes "Problem":
    Der Griff scheint wohl 2-stufig zu funktionieren.
    Der erste Bereich, bei dem bei Betätigung nichts passiert und der zweite Bereich der die Tür öffnet.
    Beide federn irgendwie mit separaten Federn zurück.
    Die Tür lässt sich nun öffnen und der Griff federt auch wieder zurück - aber nur im zweiten Bereich.
    Er geht nicht wieder komplett heraus, sondern nur den 1cm. Werde da noch etwas weiter gehen müssen...

  • Das Problem könnte auch folgenden Grund haben:


    Es gibt da einen Metallstab - unterschiedlich für links und rechts, Bezeichnung und Teilenummer weiß ich nicht mehr, kostete mal 5€/Stück -
    der als Verbindung in Kunststoffteile von der Mechanik eingeklinkt wird. Der war bei meiner Beifahrertüre an der einen Seite durch Rost so aufgequollen,
    dass er im Kunststoff festklemmte, und infolge dessen blieb die Klinke im Griff kleben.


    War der einzige Rost an der gesamten Tür... :huh: :$%) :D

    Files

    • stick1.JPG

      (99.12 kB, downloaded 25 times, last: )
    • stick2.JPG

      (83.96 kB, downloaded 19 times, last: )
    • stick3.JPG

      (89.72 kB, downloaded 17 times, last: )

    Audi Coupé GT 1988 2,3 100 KW MKB: NG

  • This threads contains 28 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!