Unbekannter Warnsummer für die Funktion "Lichtausschalten vergessen" umbauen

  • Hallo Zusammen,


    durch Zufall habe ich mitbekommen, dass mein B2, 1983, 1,3l, 44kW/60PS, einen Warnsummer hat: Ich hatte den Stecker von der Lichtmaschine abgezogen und die Zündung eingeschaltet, dann kam ein akustisches Signal. Beim Vergessen, Licht oder Radio auszuschalten, reagierte dieses noch nie.
    Was ist das für ein Summer? Kann man diesen Summer - mit einfachen Eingriffen in die elektr. Verschaltung - nicht dazu nutzen, um auch eine Warnung bei vergessenem Licht oder Radio auszugeben?


    Besten Dank für Eure Antworten!
    Charly1234

  • Hallo,


    naja Warnsummer gibt es auch noch für den Öldruck. Zumindest beim KV.
    Aber für dein Vorhaben ist die einfachste technische Umsetzung meiner Meinung ein einfacher Warnsummer der mit "auf's Standlicht geklemmt" wird.


    Hatte ich mit 18 Jahren bei meinen ersten Auto, ein Corsa A, auch so gemacht.


    Das ist eine günstige Lösung, wo man nicht viel Fachwissen braucht, und die Gefahr dass man vorhandene, wichtige und funktionierende Systeme beschädigt, geht gegen null!

    m.f.G. Lars


    Audi Quattro Coupe typ85 KV ( 2.2 ) 1985 (nur Sommer und nicht Alltag)
    VW Tiguan Track & Style CFFB ( 2,0 ) 2011 (Ganzjahr-Alltag-Urlaub)

  • Quote

    Ich hatte den Stecker von der Lichtmaschine abgezogen und die Zündung eingeschaltet


    Das war der Öldrucksummer.


    Für die Nachrüstung eines licht-warnsummers.... Siehe https://www.google.de/?gws_rd=…ewalt.de+warnsummer+licht


    Gruß

    80er || Avant || die nerdgarage


    (22:46:44) Hacki81: hendrik hat urlaub?
    (22:47:05) Oczy_Kobry: nicht? sonst würde der doch seine nachtschichten hier im chat verbringen...
    (22:47:55) Urgewalt Chat !: >>> urihendrik springt in den Urgewalt Chat !
    (22:48:01) urihendrik: moin


  • Kabel von den Öldruckschaltern abziehen, und Motor an.
    Motordrehzahl anheben.
    1. und 2. wird daraufhin beantwortet.


    Ruhig erst mit Einem probieren, dann den Anderen, und dann beide ab.


    Die Beiden Schalter findest du wenn du von vorn bei geöffneter Haube auf den Motor blickst, auf der Rechten Seite, in der Nähe des unteren dicken Kühlerschlauches (der dann durch die Windleitpappe geht).


    Es sind jeweil 1 Kabelschuh aufgesteckt. (1 x weiß, 1 x braun, 1 x blau hängt lose rum)

    m.f.G. Lars


    Audi Quattro Coupe typ85 KV ( 2.2 ) 1985 (nur Sommer und nicht Alltag)
    VW Tiguan Track & Style CFFB ( 2,0 ) 2011 (Ganzjahr-Alltag-Urlaub)

    Edited once, last by Lunte 85Q ().

  • So, ich hab das nun mal ausprobiert.
    Der weisse Stecker auf dem Öldruckschalter bewirkt, dass das Öllämpchen leuchtet und bei etwa 2500upm der Summer anfängt.
    Der blaue Stecker daneben ist für die Anzeige der Zusatzinstrumente.
    Dem braunen Stecker - kleinerer Sensor unter dem Öldruckschalter konnte ich noch keine Funktion zuweisen.

  • Der braune Sensor (Kabel blau/schwarz) ist für den 0,3 bar Öffner. Lässt beim Einschalten der Zündung die Lampe aufleuchten und nach Motorstart verlöschen. Auf seinem Weg vom Schalter zur Lampe macht das Kabel eine Abzweigung über das Warnrelais.


    Der weiße Sensor bzw. Kontakt W an den Dosen schließt erst über 1,8 bar. Fällt der Druck unter 1,8 bar und die Drehzahl ist über 2200 U/min ertönt der Summer im Relais und die Lampe leuchtet aufgrund der Abzweigung des blau/schwarzen 0,3 bar Kabel (siehe oben) wieder auf.


    Was sehr leider sehr oft zur Verwirrung führt: Die Dosen für die Zusatzinstrumente gibt es in 2 Versionen - zu B2-Zeiten 1,8 bar Schließer/0 - 5 bar Zusatzinstrument. Ab B3 wurde umgestellt - jetzt ist der 0,3 bar Öffner zu den 0 - 5 bar Zusatzinstrument integriert.


    BG

    Audi 80 2T EZ 06/82

    Audi 80 GTE EZ 03/83

    Audi 80 CD EZ 07/83

    Audi 200 5E EZ 06/81
    Audi 200 quattro EZ 11/85

    Audi 100 CS quattro EZ 02/86

    Audi 100 Avant turbo quattro EZ 01/87

    Audi 100 turbo EZ 12/87

    Audi 100 Avant 2.3 E quattro EZ 02/88

    Audi 200 quattro Exklusiv EZ 08/88

    Audi 90 quattro EZ 90

    VW Golf II GTD EZ 05/86

    MB 308 TSF Metz Feuerwehr EZ 04/81

  • Hallo zusammen,

    ich habe das o.g. Thema für mich jetzt abgeschlossen und möchte Euch mein Wissen mitteilen.

    Den von mir erfragten Warnsummer war der Ölsummer. Er reagiert wenn Öldruck MIN (0,3 bar) unter- oder Öldruck MAX (1,8 bar) überschritten wird (P_LA bzw. P_31). Er reagiert, wenn Zündung (P_15) und Lichtmaschine (P_61) „Plus“ liefern und ein Drehzahlsignal (P_1) kommt. Den Schaltplan des Relais J114, mit der Teile-Nr. 813 919 082, kann man hier einsehen (zweiter Schaltplan von oben).

    Ein Umbau bzw. Erweiterung dieser Schaltung auf „Licht und Radio ausschalten vergessen“ halte ich für sehr aufwendig und es besteht die Gefahr, dass man etwas kaputt macht. Viel einfacher ist, es eine neue Schaltung aufzubauen. Hier meine Lösung:



    Es muss summen wenn Radio, Abblend-, Stand- oder Parklicht EIN, die Fahrertür AUF und die Zündung AUS ist.


    Damit bei gestecktem Zündschlüssel (auf Position „Zündung AN“) das Summen verhindert wird, ist ein Relais verwendet worden. Der Öffner unterbricht das Summen, wenn die Spule Spannung bekommt und über den Türkontakt bei geöffneter Tür Masse bekommt. Da die Tür bei laufendem Motor relativ selten offen ist, steht das Relais auch nicht ständig unter Strom.


    Die Entkopplung (Rückfluss) der Signale Licht und Radio erfolgt durch Dioden. Dadurch kann man sich auch den bei meinem Audi 80 (83er Baujahr, 1,3 l, 44 kW) fehlende zweite Türkontakt-Schließer sparen. Jedoch warnt das Summer natürlich dann auch, wenn die Beifahrertür geöffnet wird. Sicherheitshalber habe ich noch einen möglichen Rückfluss zum Zündschloss mit einer Diode entkoppelt und dem Relais eine Leerlaufdiode spendiert.


    Apropos „Sicherheitshalber“: Ich weise darauf hin, dass die ganze Schaltung zwar gegen Erde abgesichert ist. Aber alle Bauteile liegen noch auf der Seite wo es keine Sicherung gibt. Ein Kurzschluss mit dem Chassis kann zu einem Kabelbrand führen. Verhindern könnte man dies, indem man statt der einen Sicherung vier Sicherungen (vor den Dioden und dem Relais) einbaut. Nebenbei: Es wäre ein separates Diskussionsthema warum bei Autos dieser Baujahre viele Schalter, Relais und Kabelwege keine Vorsicherung haben.


    Besten Dank Lars und Mike für die Tipps.

    Anmerkung: Ab Baujahr 1985 (oder 1987) gibt es diese „Licht und Radio ausschalten vergessen“-Schaltung, realisiert mit dem Relais J152, Teile-Nr. 443 951 307 B (siehe hier). Einen Schaltplan habe ich leider nicht gefunden.

    Andere gute Tipps zum Thema finden sich hier: 36199, 39433, 40689, 22216

    Beste Grüße
    Charly

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!