NG im Typ 85

  • Hallo alle zusammen. Ich bin neu im Forum.
    Grund zur Anmeldung war mein Kauf eines Typ 81 US Coupes von 1984. Leider ist nicht mehr die originale KX Maschine verbaut, sondern ein Austauschmotor mit dem Kennbuchstaben KX. So, das Auto soll in zwei Jahren dem TÜV zur H-Zulassung vorgeführt werden. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun (Ich werde versuchen demnächst Fotos hochzuladen).
    Jetzt soll es im Typ 85 die NG Maschine gegeben haben, vorzugsweise in Schweizer und US Modellen. Würde ich den Motor auch in meinen Typ 81 eingetragen bekommen und die H-Zulassung bekommen? Dass mit dem Motor die Bremse vone und hinten Ungebaut werden muss ist mir bewusst. Der KX ist mir persöhnlich etwas schwach auf der Brust. Aus einigen anderen Forembeiträgen geht hervor, dass man vor dem KX Tuning lieber gleich nen anderen Motor verbauen kann. Der NG wäre gut, weil das nachrüsten der Klima einfacher wäre, denn das Bedienteil und einige Klimateile gab es zum Auto dazu. Und der NG bietet ein paar Vorteile zur Leistungssteigerung, allerdings auch den größten Nachteil, nämlich die KE-Jettronic. Damit kann ich aber erstmal leben.


    Welche Motorvariante wäre sonst noch zu empfehlen? Ich glaube der KV war auch verbaut, aber welcher Umbau bzw welcher wäre nicht ratsam? Wichtig ist, dass ich zwar keine Rennmaschine aus der alten Dame machen will, sondern ne gesunde Leistungssteigerung um 150-160Ps herum. Ich denk, dass steht dem Auto gut. Fehlende Leistung wird da ehh durch den unvergleichlichen Klang unterstrichen. Also ich habe noch nen Bora mit nem VR5 Motor aber der Reihenfünfer vom KX speilt klanglich Serie schon in ner ganz anderen Liga :love:


    Der Reiz am Auto ist für mich persöhnlich, die eigentlich vollständige Ausstattung. Klima hatte er, elektrische Fensterheber auch und obwohl Stoffsitze verbaut sind, glaube ich, dass mal Ledersitze verbaut waren (die originalen sind definitiv nicht drinne). Also eigetlich, wenn noch der NG Motor verbaut ist ein relativ seltenes Modell. oder irre ich mich da? In den zustand soll das Auto auf jeden Fall wieder gebracht werden.


    Ich denke ich bin hier im Forum mi meinen Fragen gut aufgehoben...Im Vorraus schon mal vielen Dank

  • Wenn du schon einen neuen Motor nehmen willst, warum einen NG und den dann aufwändigst 20 PS nachrüsten???
    Nimm doch gleich einen 7A


    Ob das bei deinen Vorhaben ein H- Fahrzeug wird, bleibt sowieso fragwürdig.


    LG, Hannes

    Audi Coupé GT 1987 NG2 Herbert (Lago met.)

    Audi Coupé GT 1987 NG1 Hermann (Satinschwarz met.)

    Audi Coupé GT 1987 JN - Umbau auf PV Hermine (Lago met.)

    Audi A5 Coupé 2010 2,7 TDI Schalter (Granatrot Perleffekt) (Fährt meine Frau damit)

    Audi A6 Quattro Limo 2019, 3,0 TDI Automat Typ 45 (Tangorot met.) (Dienstwagen)

  • hallo,


    die 20PS kannst du beim NG über kopfbearbeitung (geweitete Kanäle) der an krümmer und ansaugbrücke angepasst wird erlangen. dazu noch nen "fächer" und nen 200/100Zeller kat und das wäre es. aber das kostet ja allein knapp 1500€. ich würde bald denken, wenn er h-kennzeichen bekommen wird, das ein KV da besser wäre. ich kenne mich aber mit den vorraussetzungen für das h-kennzeichen nicht aus. es gibt immer wieder eckpunkte wo wieder originalität ne rolle spiel. so kannst du die autos tieferlegen in einem gewissen rahmen, spoiler/bodykits aus den jahren verwenden und ne leistungs steigerung haben. die soll aber wohl ein maximum an ner prozentzahl zum original sein. also 10% oder so...


    der 7a Motor bzw. 20V sauger, ist wirklich für den sauger nicht schlecht von der leistung her, aber ein gemachter NG kann hier auch mithalten. desweiteren sind die 7a vom grund auf ne schwierige sache. sie wurden nicht oft gebaut und somit gibt es wenig ersatzteile, was den preis imenz in die höhe treibt. desweiteren fehlt den 7a die kühlung. ein ölkühler wäre hier angebracht. mein kollege hat selber ein coupe quattro typ89 mit dem motor und was er da schon herein gesteckt hat.
    der motor hatte beim kauf 190tkm herunter. da haben wir neue kolben und nen kompletten motordichtsatz verbaut (inkl. block hohnen). danach ist der kopf zw. 4.und5. topf wegen dem hitzestaus des 5enders weggebrannt und er hat wieder nen anderen kopf drauf...
    also nur in dem motor sind innerhalb von 20tkm mehr als 2,5t€ hineingeflossen...
    da wäre mir nen 20VT wieder lieber..

  • Der 20V 7A fällt wegen der H-Zulassung flach. Den gab es ja nur im B3. Deswegen Frage ich, ob der NG im Typ 81 verbaut war. Im Typ 85 schon.


    H-Zulassung sollte am Ende kein Problem sein, da ich ja nur nen Motor verbaue der auch original in dem Fahrzeug verbaut war. Der NG ist attraktiv, da es diesen Motor relativ häufig gibt und somit die Preise akzeptabel sind. Ich glaube der Klima Umbau wird dann auch etwas einfacher, da der NG mit Klima häufiger zu haben war als der KX oder KV.
    Den Umbau würde ich vorher mit dem TÜV besprechen, um danach weniger Probleme zu haben. Wie gesagt, ich frage hier nach dem sinnvollsten Umbau in Verbindung mit der H-Zulassung. Wäre die originale Maschine noch verbaut, würde ich die der Originalität wegen beibehalten.
    Und Tuning am Oldtimer ist in gewissen Grenzen erlaubt, wichtig ist hier, dass es zeitgenössisch sein muss. Das steht mir eigentlich weniger im Weg denke ich.


    Aber der Grundgedanke vom 7A hatte mich auch schon beschäftigt, alleine schon wegen dem Querstromkopff, der 4-Ventiltechnik und der MPI. Aber die H-Zulassung hat in dem Belangen einfach Priorität.

  • Hallo


    bin zwar kein profi was H zulassung betrifft,
    aber soweit mir bekannt geht es ja z.b. um 'zeitgenösisches' Tuning
    oder Tuningmaßnahmen die innerhalb der ersten 10 Jahre nach Zulassung des FZ machbar waren


    wenn es also nen 1984 iss .. und Du einen Motor von einem 1993 Motor nimmst .. müßte es reintheoretisch noch H fähig sein ..
    und da würde dann selbst der 20V drunter fallen ..


    hatte so was ähnliches, hatte mal nen 83 KK der 91 einen NG eingetragen bekommen hat
    nach aussage vom TÜV von damals (ca 2005) wäre dieses auto ohne probleme zulassungsfähig gewesen

    MfG Heiko
    kein KK mehr :(
    Altagsauto iss nen A4 8E Autogas-tief-breit-langsam-Umbau ;)
    nun mit VCDS Support in SW (Umgebung)

  • In der Schweiz wurden Quattros und Fronttriebler mit dem NG Motor ausgeliefert, soweit ich weiß nur im Bj. 87.


    Gruß Thomas

    sgzqo2ps.jpg

    1985er 4000 CS Quattro (JT), LY7Y (Papamobil)
    1986er 80 GT Turbo Diesel (CY), LY7U :whistling:
    1986er 80 GTE Quattro (PV), 2-Türer, LY7U
    1986er 100 CS Quattro (KU), LY7Y

  • Gut also gab es den NG definitiv nicht im Typ 81. Ich denke ich werde mich demnäst mal beim TÜV schlau machen, was motorlich so möglich ist.


    Da ich grade beim Thema bin wollte ich Fragen, was gegen den KX spricht bzw. welche Unterschiede hat dieser zum KV. 20 PS mehr lassen sich ja nicht einfach durch ne schärfere Seriennockenwelle und nen anderen Krümmer zaubern. Hubraum ist ja tatsächlich Identisch.


    Also es scheint ja iwie einen Wald aus Motorenkennbuchstaben zu geben, die sich nur unwesentlich unterscheiden.

  • This threads contains 35 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!